Wie erstelle ich einen Businessplan?

Ein Businessplan ist ein wichtiges Instrument für jeden Unternehmer oder Geschäftsinhaber, der sein Unternehmen gründen, erweitern oder verwalten möchte.

Er ist im Grunde ein Fahrplan, der Ihre Unternehmensziele, Strategien und Finanzprognosen umreisst. Ein gut ausgearbeiteter Businessplan kann Ihnen helfen, Finanzmittel zu sichern, Investoren zu gewinnen und bessere Entscheidungen über die Zukunft Ihres Unternehmens zu treffen.

In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, wie Sie einen Businessplan schreiben und was er enthalten sollte.

Wie erstelle ich einen Businessplan?

Nachforschungen anstellen

Der erste Schritt bei der Erstellung eines Businessplans besteht darin, Recherchen durchzuführen. Diese Recherche sollte Informationen über den Zielmarkt, die Konkurrenz und die Branche im Allgemeinen enthalten.

Die Recherche sollte dazu dienen, Chancen und Risiken auf dem Markt zu ermitteln und eine Strategie zu entwickeln, um diese Chancen zu nutzen.

Leitbild entwickeln

Diese Erklärung sollte den Zweck des Unternehmens und den Wert, den es den Kunden bietet, beschreiben. Es ist einfacher, diesen Abschnitt zu verfassen, nachdem Sie gründlich recherchiert haben und wirklich wissen, was Ihre Zielkundschaft will.

Finanzielle Prognosen

Zahlen spielen in Ihrem Businessplan eine grosse Rolle, daher sollten Sie realistische Umsatzprognosen, Ihre voraussichtlichen Ausgaben, Ihre Rentabilitätsanalyse und Ihre Cashflow-Prognosen angeben.

Sie sollten auch Ihren Finanzierungsbedarf und eine Analyse Ihrer finanziellen Risiken und Chancen einbeziehen.

Tipp für Beginner: Die meisten Dinge dauern dreimal so lange und benötigen dreimal so viel Kapital, wie ursprünglich gedacht.

Was enthält ein Businessplan?

1. Zusammenfassung

Der erste Abschnitt eines Businessplans ist die Zusammenfassung. Dieser Abschnitt gibt einen kurzen Überblick über den gesamten Plan und sollte als letztes geschrieben werden. Er sollte die wichtigsten Punkte des Plans zusammenfassen, einschliesslich des Leitbilds des Unternehmens, des Produkt- oder Dienstleistungsangebots, des Zielmarkts und der Finanzprognosen.

Die Zusammenfassung sollte so überzeugend sein, dass sie potenzielle Investoren oder Partner dazu anregt, den gesamten Plan zu lesen.

2. Beschreibung des Unternehmens

Enthält eine detaillierte Beschreibung des Unternehmens. Dieser Abschnitt sollte Informationen über die Geschichte des Unternehmens, seinen Auftrag und sein Alleinstellungsmerkmal (USP) enthalten. Das Alleinstellungsmerkmal sollte erklären, wodurch sich das Unternehmen von seinen Konkurrenten unterscheidet und warum Kunden es anderen Optionen vorziehen sollten.

3. Marktanalyse

Dieser Abschnitt sollte detaillierte Informationen über den Zielmarkt enthalten, einschliesslich demografischer Daten, Kaufgewohnheiten und Verbrauchertrends.

Er sollte auch Informationen über die Konkurrenz, einschliesslich ihrer Stärken und Schwächen, enthalten. Die Marktanalyse soll dem Unternehmen helfen, Chancen und Gefahren auf dem Markt zu erkennen und eine Strategie zu entwickeln, um diese Chancen zu nutzen.

4. Produkt- oder Dienstleistungsbereich

Bietet eine detaillierte Beschreibung des Produkt- oder Dienstleistungsangebots des Unternehmens. Dieser Abschnitt des Businessplans sollte Informationen über die angebotenen Produkte oder Dienstleistungen, ihre Merkmale und Vorteile sowie ihre Preisgestaltung enthalten.

Er sollte auch Informationen über das geistige Eigentum des Unternehmens, einschliesslich Patente, Marken und Urheberrechte, enthalten.

5. Marketing und Vertrieb

Der fünfte Abschnitt des Businessplans sollte die Marketing- und Vertriebsstrategie des Unternehmens beschreiben. Dies ist der wichtigste Abschnitt des Businessplans und sollte Informationen über folgende Punkte enthalten:

  • Den Zielmarkt des Unternehmens.
  • Kanäle, über die das Unternehmen diesen Markt erreichen wird.
  • Werbestrategien, die das Unternehmen einsetzen wird, um Kunden zu gewinnen und zu binden.
  • Verkaufsstrategie, einschliesslich Preisstrategie und Verkaufsziele.

6. Betrieb

Informationen über die Organisationsstruktur des Unternehmens, das Managementteam und den Personalbedarf. Es sollte auch Informationen über die Produktionsprozesse des Unternehmens enthalten, einschliesslich der für die Herstellung seiner Produkte oder Dienstleistungen erforderlichen Anlagen und Einrichtungen.

7. Finanzielle Prognosen

Dieser letzte und sehr wichtige Abschnitt des Businessplans sollte Finanzprognosen für das Unternehmen enthalten.

Er sollte Informationen enthalten über:

  • Prognosen zu den Einnahmen des Unternehmens
  • Ausgaben
  • Cashflow

Er sollte auch Informationen über den Kapitalbedarf des Unternehmens enthalten, einschliesslich der Höhe der benötigten Mittel und deren Verwendung.

Je präziser, desto besser. Denn potenzielle Investoren wollen genau wissen, wie Sie deren Geld verwenden möchten.

Anhänge

Ihr Businessplan kann auch Anhänge enthalten, die zusätzliche Informationen über das Unternehmen liefern. Zu diesen Anhängen können gehören:

  • Marktforschungsberichte
  • Rechtliche Dokumente
  • Lebensläufe der wichtigsten Mitarbeiter und andere relevante Informationen

Tipps zum Verfassen eines wirksamen Businessplans

  • Fassen Sie sich kurz.
  • Verwenden Sie eine leicht verständliche Sprache – kein Fachjargon.
  • Seien Sie realistisch mit Zahlen und Prognosen.
  • Fügen Sie nach Möglichkeit Bildmaterial ein.

Fazit

Ob Sie glauben oder nicht, manchmal hilft es, den Businessplan zu schreiben, selbst wenn Sie zu wissen glauben, worum es in Ihrem Unternehmen geht und welche Prozesse erforderlich sind.

Dadurch, dass man nicht nur alles im Kopf hat, sondern es aufschreibt, ergeben sich viele neue Einsichten und Perspektiven, die man vorher einfach nicht hatte.

Manchmal «stirbt» eine Idee, während man den Businessplan schreibt, weil man erst dann anfängt, über Dinge nachzudenken, die man vorher nicht in Betracht gezogen hat.

Das ist etwas Gutes, denn so erspart man sich Monate oder Jahre an Arbeit für eine Idee, die von vornherein nicht gut war!

Unsere Bewertungen

A. Rodrigues
A. Rodrigues
Read More
Direkt an Steueramt übermittelt ohne das ich etwas machen musste!

„Habe meine Steuern abgegeben, innerhalb weniger Tage wurde es fertig. Meine Steuererklärung wurde an das Steueramt online übermittelt und ich bekam eine Kopie der gesamten Arbeit per E-Mail. Das war wirklich ein 5 Sterne Service. Kann das nur herzlichst an Alle empfehlen“
Sandra Gebistorf
Sandra Gebistorf
Read More
Macht weiter so – Ajooda hat einen neuen Kunden gewonnen!


"Nach elektronischer Einreichung der Unterlagen kam umgehend ein Telefon, dass alles geklappt hat. 10 Tage später die Erledigungsmail inkl. Feedbacks. Ich bin mega zufrieden und absolut begeistert von ajooda. Macht weiter so – Ajooda hat einen neuen Kunden gewonnen :-)"
Caterina M.
Caterina M.
Read More
Seit Jahren sehr zufrieden!



„Seit Jahren sehr zufrieden. Werde immer freundlich bedient und meine Anliegen werden prompt und zu meiner Zufriedenheit erfüllt.“
S. Schrader
S. Schrader
Read More
Schnell & unkompliziert!



"Sehr gute professionelle und kompetente Beratung. Ich bin sehr zufrieden mit dem schnellen und unkomplizierten Service."
A. Garten
A. Garten
Read More
Sie haben uns die ganze Arbeit abgenommen.


"Sind immer erreichbar und rufen immer schnell wieder zurück. Nach dem ich die Steuererklärung bekommen habe, war alles erledigt und ich musste selber nichts mehr tun. Sie haben uns die ganze Arbeit abgenommen. Vielen Dank für den Superservice "
S. Moas
S. Moas
Read More
Freundlich & Professionell



"Ich habe Ajooda auf google gefunden und ich muss nur weiterempfehlen, sind sehr freundliche und ich bin sehr professionell dient. Immer wieder gerne bei euch. Super"
Facebook
Twitter
LinkedIn
×