Steuererklärung zum Steuerberater vorbeibringen und der ganze Papierkram ist dir auch zu umständlich?

Die digitale Methode von ajooda.ch, nimmt dir jetzt die ganze Arbeit ab.

Einfach Dokumente für deine Steuererklärung 2021 Luzern hochladen und ajoodas Steuerexperten erledigen den Rest für dich. Digital, schnell und sicher mit ajooda – Deinem Partner für Finanzen und Steuern.

6 Steuerabzüge die gerne vergessen gehen

Wenn die heisse Phase kommt und der ganze Papierkram zusammengesucht werden muss, gehen Steuerabzüge öfter vergessen als einem lieb ist. Wir weisen unsere Kunden natürlich immer darauf hin, falls doch mal etwas fehlen sollte. Nichtsdestotrotz solltest du beim hochladen der Dokumente, folgende Punkte nicht vergessen:

  1. Kosten für das wöchentliche Pendeln (doppelte Unterbringung, Transport)
  2. Abzüge von Schuldzinsen
  3. Spendenbeiträge
  4. Ausbildungskosten
  5. Unterhaltszahlungen
  6. Kinderbetreuungskosten

Quellensteuer Luzern

Ausländische Arbeitnehmer, ohne Ausweis C, welche in der Schweiz tätig sind, unterliegen der Quellensteuer. Der Arbeitgeber muss dies direkt vom Lohn abziehen und der Steuerbehörde liefern.

Die Quellensteuer wird vom Arbeitgeber automatisch monatlich erhoben und umfasst die Einkommenssteuer auf Bundes-, Kantons- sowie Gemeindeebene.

Wer Quellensteuerpflichtig ist, im Ausland wohnt oder das jährliche Brutto-Erwerbseinkommen CHF 120‘000.- (in Genf sogar CHF 500‘000.-) nicht übersteigt, der muss die Steuererklärung 2021 Luzern nicht ausfüllen.

Die Steuerlast ist von Faktoren wie Zivilstand, Beschäftigungsstatus des Partners, unterhaltsberechtigte Kinder, Religionszugehörigkeit sowie bestimmten pauschalen Steuerabzügen abhängig.

Der Quellensteuerabzug ist die endgültige Steuerschuld, es sei denn, man ist berechtigt Steuerabzüge (wie zum Beispiel in der Liste oben) geltend zu machen. Wer diese Steuerabzüge geltend machen will, muss eine Quellensteuerberichtigung beantragen, welche in den meisten Fällen genehmigt wird.

Steuererklärung 2021 Luzern: Was muss ich beim Umzug beachten?

Du bist in jener Gemeinde steuerpflichtig, in welcher du am 31. Dezember deinen Wohnsitz hast (Ausnahmen: Zürich, Nidwalden, Obwalden und Glarus, am 1. Januar). Deshalb es schlau, falls möglich, mit dem Umzug in ein steuerlich teureren Wohnort bis Januar zu warten.

Hingegen solltest du deinen Umzug vor Ende des Jahres vollziehen, wenn du in einen steuerlich attraktiveren Ort ziehst. So kannst du zum Beispiel vom 1. Januar bis 30. Dezember in einem steuerlich teuren Wohnort leben und trotzdem vom tiefen Steuersatz deiner neuen Wohngemeinde profitieren, weil du am 31. Dezember umgezogen bist.

Die beiden einzigen Ausnahmen hierzu sind die Kantone Freiburg und Neuenburg. Denn in den Gemeinden dieser Kantone werden die Steuern aufgeteilt. Es werden Steuern in beiden Gemeinden fällig, welche man während des Jahres bewohnt hat.


Möchtest du ebenfalls deine Steuererklärung von Experten ausfüllen lassen statt, dich selbst darum kümmern zu müssen? Einfach Dokumente hochladen und zurücklehnen.

Steuererklärung in nur 6 Minuten digital einreichen

So simpel wie noch nie – In nur 6 Minuten deine Steuererklärung einreichen und von Steuerexperten online ausfüllen lassen

Studenten

CHF 29.-
  • Papierloser online Upload
  • In 7 – 10 Tagen fertig
  • Digitale Übermittlung ans Steueramt
  • Bestatigung per E-Mail

Einzelperson

CHF 59.-
  • Papierloser online Upload
  • In 7 – 10 Tagen fertig
  • Digitale Übermittlung ans Steueramt
  • Bestatigung per E-Mail

Familie

CHF 79.-
  • Papierloser online Upload
  • In 7 – 10 Tagen fertig
  • Digitale Übermittlung ans Steueramt
  • Bestatigung per E-Mail

Wie können wir dich unterstützen?

Fordere deine individuelle Beratung an.
Icon
Thank you!
Anfrage wurde erfolgreich abgesendet
× WhatsApp Chat