Damit wir als dein Treuhänder eine komplette und saubere Buchhaltung für dich führen können, sind wir auf die Vollständigkeit der Unterlagen angewiesen.

In der Regel empfiehlt es sich die Belege Ende Monat zu übermitteln um die Buchhaltung stets auf einem aktuellen Stand zu halten. So entstehen weniger Fragen und die Chance dass Belege verloren gehen ist geringer, was dir längerfristig Kosten erspart.

Alternativ ist auch eine Übermittlung pro Quartal möglich.

Das Zeit- und Kostenaufwändige versenden der Originalbelege per Post entfällt, da unsere Kunden die Belege per Handy oder Tablet einscannen können, welche direkt in unsere Cloud hochgeladen werden.

Welche Dokumente und Belege braucht mein Treuhänder?

Um den Neukunden korrekt in der Buchhaltungssoftware erfassen zu können brauchen wir folgende Unterlagen:

Finanzbuchhaltung

  • Geschäftsabschlüsse der Vorjahre
  • Evtl. Übergabebilanz falls du während des Jahres den Buchhalter wechseln möchtest
  • Detailliertes Buchungsjournal des Vorjahres
  • Kontenplan des Vorjahres

Lohnbuchhaltung

  • Lohn und Infos der Arbeitnehmer
  • Versicherungspolicen der Arbeitnehmer (zB. Unfall- und Krankentaggeld)
  • BVG Policen der Arbeitnehmer
  • Entscheide für Zulagen für einzelne Arbeitnehmer
  • Rechnungen der Ausgleichskasse und Vorsorgeeinrichtungen
  • Arbeitnehmer mit Quellensteuerpflicht

Welche Belege sollte ich regelmässig an den Treuhänder senden?

Wie oben bereits erwähnt lohnt es sich eher die Belege monatlich für die Buchhaltung einzureichen. Es hört sich nach mehr Aufwand an, ist in der Praxis jedoch eher weniger aufwändig da weniger verloren oder vergessen geht.

Unter anderem sind folgende Dokumente notwendig:

Finanzbuchhaltung

  • Kunden- und Lieferantenrechnungen
  • Belege von Bartransaktionen
  • Monatliche Auszüge von Zahlungsdienstleistern (Stripe, PayPal etc)
  • Kreditkartenabrechnung

Lohnbuchhaltung

  • Alle Änderungen bezüglich der Arbeitnehmer (Neuantritt, Lohnänderungen, etc)
  • Änderungen bei den BVG und Versicherungspolicen
  • Jahresabrechnungen der Ausgleichskasse

Unter Umständen sind Mitteilungen sowie Anordnungen der Steuerbehörden, Handels- und Konkursamtes notwendig.

Je mehr Dokumente als Beweis vorliegen desto besser, denn so kann der Treuhänder effizient und sauber arbeiten, was schlussendlich dein Budget schont.

So kannst du dir sicher sein das deine Buchhaltung auf dem neusten Stand und bei einer allfälligen AHV-Revision alles korrekt ist.

Wie können wir dich unterstützen?

Fordere deine individuelle Beratung an.
Icon
Thank you!
Anfrage wurde erfolgreich abgesendet
× WhatsApp Chat